Heilandskirche (I)

Heilandskirche (I)

| Keine Kommentare

Die Heilandskirche steht am verkehrsberuhigten Teil des Winterhuder Weges. Ihr auffälliger Turm ist aber von vielen Hauptstraßen um dieses Zentrum der Uhlenhorst sichtbar, so auch von meinem Arbeitsweg entlang der Herderstraße. Ich mag besonders seine zentrale Anordnung in der Mitte des Kirchengebäudes und wie so häufig ihre Backsteinarchitektur.

Auf Wikipedia gibt es einen sehr interessanten Artikel über Emil Heynen, den Architekten der Kirche, der diese zwischen 1926 und 1928 erbaute. Aus diesem Artikel zitiere ich: „Mit ihrem mächtigen, ruhigen Steildach und den gotisierenden Strebebogenarkaden im Sockelbereich wirkt der quergelagerte Backsteinbau architektonisch noch konventionell, wenngleich er gängige Rezeptionsmuster des Kirchenbaus bereits verlassen hat. Die strenge Grundform der Kirche ist dezent expressionistisch überformt.“

Heute waren die Schleierwolken auch für einen besonderen Hintergrund in der Infrarotfotografie gut, die man mit bloßem Auge nur schwach wahrnehmen konnte.

Deine Gedanken zu diesem Thema